Hangvernetzungen - MIRO Spezialtiefbau GmbH
2794
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-2794,page-child,parent-pageid-120,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,hide_top_bar_on_mobile_header,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-14.4,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Hangvernetzungen

Herstellung von Hangvernetzungen und Fangzäunen

Durch Stabilitätsverluste, Erosion und Eingriffe von Menschenhand können an Hängen, Böschungen und Felswänden gefährliche Hangrutschungen, Steinschläge und Felsabgänge entstehen. Zur Sicherung von Häusern, Straßen und Eisenbahnstrecken ist hier eine fachgerechte und dauerhafte Sicherung der gefährdeten Bereiche notwendig. Fels-, Hang- und Böschungssicherungen dienen der Stabilisierung von gewachsenem Boden und sind wichtig, um Landschaft, Natur und bestehende Ökosysteme zu erhalten. Auch die Optik spielt eine große Rolle. Gerade in Wander- und Erholungsgebieten sind klobige weithin sichtbare Sicherungen oft unerwünscht. Sicherungssysteme, wie Steinschlagschutznetze und -zäune, aber auch Anker und Spritzbeton können farblich so angepasst werden, dass sie kaum auffallen und somit das harmonische Landschaftsbild erhalten bleibt.

Neubau Wohnhaus Baden-Baden

Die Außenanlage beim Mehrfamilienhaus in der Bernhardstraße in Baden-Baden wurde mit ca. 450 m² Krismergitter modelliert. Rückverankert wurde das Netz mit ca. 300 m Bodennägel.


Herr Kopp, Kopp Ingenieurgesellschaft mbh – Baden-Baden
07221 188602-0

B49 Fahrbahninstandsetzung Götterlay

Die B49 wurde bei Bruttig-Fankel ausgebaut und der Geh- und Radweg erneuert. Im Zuge dieser Arbeiten wurde die bergseitige Böschung mit ca. 1200 m² Maccaferri-Netz gesichert. Ebenfalls wurde ein Fangzaun mit ca. 200 m Länge errichtet.


Herr Retterath, Schnorrpfeil GmbH – Treis-Karden
02672 69-0

St 2319 Sanierung Steinschlagschutz Kellberg-Hundsruck

Erstellung eines ca. 35 m langen Steinschlagschutzzauns an der Staatsstraße 2319 bei Kellberg.


Herr Schwabengruber, Straßenbauamt Passau
0851 5017–1130

Ausbau des Papiermühlenweges in Greiz

Im Zuge des Ausbaus des Papiermühlenwegs musste die neue Böschung mittels einer Vernetzung gesichert werden. Dies erfolgte mit ca. 2500 m Bodennägeln und ca. 3000 m² Drahtnetz.


Herr Hidde, Ingenieurbüro Kleb/Saalfeld
03671 511220

Neubau Wohnhaus in Metten

Der Böschungsanschnitt beim Neubau des Wohnhauses bei der Fam. Littich in Metten wurde mit ca. 300m² Krismernetz und a. 500 m Bodennägel gesichert.


Herr Littich

B266 Böschungssicherung bei Einruhr

Herstellung einer Böschungssicherung gegen Steinschlag und oberflächennaher Instabilitäten auf einer 10 m hohen und ca. 90° geneigten Felsböschung durch ca. 700 m Bodennägeln und ca. 800 m² TECCO-Netz.


Herr Weiland, Straßen NRW – Regionalniederlassung Ville-Eifel
02444 951-324

Hangstützwand B 469, Obernburg-Wörth

Bei dem 4-streifigen Ausbau der B 469 musste die Böschung mit einer Vernagelung und aufliegendem Netz gesichert werden. Außerdem wurden als Steinschlagschutz 3 Fangzäune entlang der Bundesstraße aufgestellt.


Herr Striegel, Straßenbauamt Aschaffenburg
06021 393297

Sicherung Flügelwände in Niederhövels

Wegen außergewöhnlich starken Regenfällen gab es an der Bahnstrecke Köln-Gießen bei Niederhövels einen Böschungsrutsch. Dieser wurde mit ca. 450 m² TECCO-Netz und ca. 70 Felsnägel gesichert.


Herr Stimming, Fa. Klostermann GmbH – Hamm
02388 305-0

Hangsicherung im Ortsteil Unteremmendorf des Marktes Kinding

Im Rahmen eines Sondervorschlags wurde die rutschgefährdete Böschung in Unteremmendorf mit dem System Krismer in Verbindung mit 2500 m Bodennägeln gesichert.


Herr Dr. Höwing, DHB Beraten und Planen
09082 73-350

Neubau Fachmarktzentrum in Köln-Hürth

Sicherung der erosionsgefährdeten Böschung mit dem System Krismer auf ca. 1300 m². Rückverankerung des Netzes mit ca. 2500 m Bodennägeln.


Herr Beutner, Fa. COBAU/Düsseldorf
0211 55982–55

Kontaktieren Sie uns. Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.